Albicidin
Feglymycin
Class II Lanthipeptides
Class III Lanthipeptides
CDPs
Paenilamicin
Abyssomicin
Salmochelin
Skyllamycin
MembraTech

MembraTech

Neuer Syntheseweg zu Polymaterialien hilft der Umwelt

In dem EFRE-Projekt "Funktionelle Membranen für biotechnologische Anwendungen - MembraTech" (Projektnummer: 2016011151, Laufzeit: Juni 2016 bis Juni 2019) sollten neue Materialien mit neuen Stoffeigenschaften hergestellt werden. Forschern der Arbeitsgruppe von Professor Roderich Süssmuth an der TU Berlin ist es nun gelungen, ein umweltschonendes Verfahren zu entwickeln, mit dem Kunststoffe schonend und umweltverträglicher modifiziert werden können. Das Vorhaben wurde wesentlich von einer Kooperation mit der Firma Pentracor GmbH, Hennigsdorf (https://pentracor.de/), im Rahmen einer Förderung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mitgetragen und soll nun patentiert werden.

Hintergrund des Projekts ist, dass in industriellen Prozessen bei der Herstellung und Modifizierung von Kunststoffen oft toxische und umweltbelastende Reagenzien eingesetzt werden und als Abfallstoffe anfallen. Viele dieser Verfahren erscheinen bisher alternativlos, um auch aufgrund des hohen Kostendrucks kompetitive Produkte auf dem Markt anbieten zu können. Während ursprünglich nur Polyethersulfone (PES) und Polysulfone (PSF) als medizinal-chemisch nutzbare Kunststoffe mit der Firma Pentracor avisiert waren, adressiert das ausgearbeitete Verfahren auch weitere Kunststoffe, wie z.B. Polyvinylbenzole. Das Verfahren arbeitet außerdem bei Raumtemperatur und deshalb energieschonend und die anfallenden Abfallstoffe sind allesamt umweltverträglich. Somit kann das Verfahren auch auf andere Anwendungsfelder ausgedehnt werden.

Mögliche Partner, die nun in eine Verwertung einbezogen werden sollten, sind neben der Firma Pentracor, die an einer Anwendung für Medizinprodukte interessiert ist, auch Firmen in der chemischen Industrie. Mögliche Anwendungsfehler modifizierter Kunststoffe sind die Wasseraufarbeitung, kunststoffbasierte Verfahren zur Herstellung von Wirkstoffen. Bei den Medizinprodukten lassen sich Membranen mit neuen Eigenschaften erzeugen, die z.B. in der Dialyse (Blutwäsche) eingesetzt werden können, um toxische Verbindungen aus dem Körper zu entfernen.

Die Ziele von EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) beinhalten die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie des Forschungs- und Entwicklungssektors durch die Förderung von innovativen Produkten, die aus der Zusammenarbeit von KMUs und universitärer Einrichtung in Berlin und Brandenburg entstehen.


 Impressum © 2019 Prof. Roderich Süssmuth